Schmerzen In Der Brust Frau

*

Besonders an Frauen kommt das häufig zu Spannungsgefühlen, Berührungsempfindlichkeit und schmerzhaften, tastbaren Knoten in den Brüsten zusätzlich schmerzenden Brustwarzen. Die Gründe für Schmerzen bei den Brüsten vielfältig, die meiste zeit sind sie harmlos und haben einer hormonelle Ursache. Bevor allem aber, wenn ns Schmerzen by knotigen Veränderungen anfügen werden, sind beeinflussen Frauen verängstigt und befürchten, zum beispiel Brustkrebs zu haben. Diese Ängste ist an nahezu allen Fällen unbegründet.

Du schaust: Schmerzen in der brust frau

Im Überblick:


ns wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen für frau
*

Was sind Brustschmerzen?

Brustschmerzen unterscheiden sich bei der nett der Schmerzen, kommen sie Zeitpunkt ihre Auftretens und ihr Ursache. Brustschmerzen kommen rechts sowie oft vor als Brustschmerzen links. Sie können nur eine truhe oder beide Brüste betreffen.

Es geben sie unterschiedliche Auslöser für Brustschmerzen. Ns Begriff Mastodynie ernannt Schmerzen innerhalb Gewebe ns Brust, die weil hormonelle Schwankungen ausgelöst bekomme – dann sind meist beide Brüste und Brustwarzen betroffen. Von Mastalgie sprechen Fachleute hingegen, wenn das Schmerzen in den Brüsten unabhängig stammen aus weiblichen Zyklus auftreten. Schmerzen an den Brüsten sind von Schmerzen zu unterscheiden, die das Brustkorb und die darin befindlichen Organe betreffen. Bei der Mastodynie schmerzen zeigen die in der Medizin als Mammae bezeichneten Brüste und das Brustwarzen.

Wie fühlen wir Brustschmerzen an?

Brustschmerzen importieren sehr anders empfunden. Typisch sind ein Spannungsgefühl sowie eine Berührungsempfindlichkeit der Brüste und Brustwarzen. Oft kommen zusätzlich sicht- und spürbare Schwellungen hagen Knotenbildung hinzu, die in Berührung oder auch dauerhaft schmerzlich sind. Bei Entzündungen zeigt wir außerdem einer flächige oder punktuelle Rotfärbung das Haut über kommen sie entzündeten Gewebe.

Welche Ursachen können Brustschmerzen haben?

Der häufigste ereibstoff für Brustschmerzen zu sein Schwankungen innerhalb weiblichen Hormonhaushalt. Die Brustschmerzen können vom weiblichen Zyklus abhängig es ist in oder by Hormonveränderungen, zusammen sie an der Pubertät, beim Eisprung, während ns Schwangerschaft oder in den Wechseljahren vorkommen.

Brustschmerzen können aber auch Ursachen haben, ns nicht primär mit kommen sie Hormonhaushalt zusammenhängen. Dafür zählen zb Entzündungen heu Schmerzen, die aufgrund falsche Kleidung heu mechanische verdacht entstehen. Aber auch diese Arten ns Brustschmerzen werden weil den Einfluss das Hormone meist verschlimmert. Auch sonstiges Auslöser werden weil Hormonschwankungen die meiste zeit verschlimmert oder an ihrer Ausprägung verändert.


Hormonunabhängige Brustschmerzen

Brustschmerzen können sogar unabhängig vom wirkung weiblicher Hormone auftreten. Diese Brustschmerzen verschlimmern wir aber in Frauen oft an Zeiten wechselnder Hormonsituationen, da drüben es dann zusätzlich kommen sie Wassereinlagerungen und somit zu Spannungsschmerzen kommt. Das häufigsten Ursachen für hormonunabhängige Brustschmerzen sind:

Schlechtsitzende Kleidung, schlecht passende Büstenhalter: Oft verstehen Brustschmerzen aufgrund gereizte Brustwarzen ausgelöst, die über rauen Textilien oder zu enger kleider ständig gereizt werden. Auch ein kommen sie eng sitzender Büstenhalter, bei dem ns Bügel sehr healthy eindrücken, können krank auslösen. Noch auch zu wenig halt kann kommen sie Schmerzen führen.

Zysten: Im das alter zwischen 30 und 50 jahren sowie zu Beginn das Wechseljahre jawohl viele frauen Zysten in den Brüsten. Allerdings können Zysten auch in jüngeren und älteren frauen auftreten. Zysten zu sein mit Flüssigkeit gefüllte Hohlräume, das erhebliche Größen erreichen können. Häufig treten mehrere Zysten gleichzeitig auf. Durch die Zyste wird ns umliegende stoffen zur buchseite gedrängt und das kann zu Schmerzen bei den Brüsten kommen. Zysten sind im Allgemeinen gutartig und es ist nicht genau bekannt, warum sie entstehen. Da sich Zysten innerhalb Laufe der Zeit verändern oder einer Symptom anderer Krankheiten es ist in können, sollten sie regelmäßig kontrolliert werden.

Brustdrüsenentzündungen (Mastitis): durch die Entzündung das Milchdrüsen kann es zu einer Mastitis kommen. Dies kann auf einen bereich begrenzt sein oder das gesamte Brustdrüsengewebe betreffen. Es kommt zu Schwellung, Rötung, Überhitzung und Schmerzen bei der betroffenen Brust. An schweren Fällen kann aus der Entzündung durch Bakterienbefall einer Eiterung entwickeln und es können sich Abszesse bilden. Bei den meisten Fällen entstehen Brustentzündungen in stillenden Frauen, bevor allem bei den zuerst Wochen nach der Geburt. Hierbei spielen Milchstau und bakterielle Infektionen als Auslöser die Hauptrollen. Dies nennt man Mastitis puerperalis.

Erweiterte Milchgänge (Duktektasien): Milchgänge können das ende vielen Gründen erweitert sein. Am häufigsten die Duktektasien das Folge von Brustentzündungen. Es kann zu zyklusunabhängigen Brustschmerzen, besonders kommen sie Spannungsschmerzen und Schmerzen direkte unterhalb das Brustwarze kommen. Duktektasien treten besonders an Frauen zwischen 30 und 50 jahr auf.

Brustschmerzen: wann ist ärztliche Abklärung nötig?

Brustschmerzen ich muss immer abgeklärt werden. Außergewöhnliche wenn das Schmerzen by Gewebeverhärtungen, Tumoren hagen Absonderungen das ende den Brustwarzen begleitet werden, muss eine bösartige Veränderung oder einer Vorstufe von Brustkrebs ausgeschlossen werden. Dies gilt auch für Brustschmerzen, die nach der Regelblutung nicht von selbst abklingen.

Untersuchungen in Brustschmerzen

Die Diagnostik an Brustschmerzen führt in dem Allgemeinen ein*e Gynäkolog*in durch. Nach einen ausführlichen Befragung folgt das Abtasten das Brust, der Achselhöhle und von Bereiches über den Schlüsselbeinen. Es wird nach knoten und geschwollenen Lymphknoten gesucht.

Mehr sehen: Schnurloses Telefon Mit 4 Mobilteilen, Great Deals From Forumcenter2005 In Quattro

Mithilfe das Sonografie (Ultraschalluntersuchung) können Veränderungen, insbesondere flüssigkeitsgefüllte Zysten, nachgewiesen und beurteilt werden.


Durch eine Mammografie (Röntgenuntersuchung das Brust) importieren eventuelle Gewebeveränderungen, Tumoren und Mikroverkalkungen dargestellt. Es ergeben sich dafür Hinweise auf die Natur ns Tumoren. Ca genau nachzuweisen, ob einer gut- hagen bösartiges Wachstum vorliegt und von welchen Strukturen ns Tumor ausgeht, muss eine Probe ende der betroffenen Brust (Biopsie) entnommen und diese feingeweblich sondiert (Histologie) werden.

Veränderungen der Hormonwerte werden weil Blutproben untersucht.

Was hilft in Brustschmerzen?

Die Behandlungsmöglichkeiten das Mastodynie sind über der tiefere ursache abhängig. Da in den meisten Fällen Hormonungleichgewichte oder Hormonveränderungen für das Schmerzen bei den Brüsten bei Frauen bezahlen sie ihre verantwortung sind, können Hormonpräparate helfen. Bei diesen Fällen muss aber der Nutzen einen Hormonbehandlung groß mit das möglichen folge leisten und Nebenwirkungen abgeglichen werden. Entscheiden man wir für eine Hormontherapie, stehen nächste Hormontabletten auch Hormonpflaster und hormonhaltige Cremes von Verfügung.

Da oben der anderen Seite manchmal hormonhaltige Medikamente als die Antibabypille für die Brustschmerzen verantwortung bezahlen sind, müssen in Problemen die verordneten Medikamente genau an die Notwendigkeit und Dosierung da drüben überprüft werden. Unter Umständen können Präparate ausgetauscht oder Dosierungen verringert werden.


Sind Zysten der causa für die Schmerzen bei den Brüsten, deshalb können dies mithilfe ns Spritze durch die haut angestochen und entleert werden (Punktion). Die Schmerzen werden durch diese Entlastung Äußerst schnell anscheinend verringert. Allerdings besteht aus die Gefahr, das sich die Zysten sonstiges füllen und das Punktion wiederholt verstehen muss.

Bei Entzündungen helfen kühlende Anwendungen wie kalte pads oder Quarkwickel, um die Schwellung zu lindern und die Entzündung kommen sie beruhigen. In Brustentzündungen innerhalb Wochenbett sollte ns Stilltechnik von einer Hebamme steuerung werden. Wurde das Brustentzündung weil Bakterien ausgelöst, müssen meistens Antibiotika eingesetzt werden.

Welche Hausmittel helfen an Brustschmerzen?

Je nach ursache für ns Schmerzen an der truhe helfen häufig schon einfache Maßnahmen, zusammen ein groß passender BH oder das Beseitigung von Haltungsfehlern. Oben Übungen, bei denen die Brüste sehr gesund belastet werden, zum beispiel Seilspringen, sollte verzichtet werden.


*

Mönchspfeffer (Vitex agnus castus oder sogar Keuschlamm) can die Hormonsituation normalisieren. Die Einnahme kam mindestens drei Monate lang erfolgen.

Umschläge mit von Sud über Himbeerblättern sowie pads von Sellerie- heu Weißkohlblättern helfen, Schwellungen in der Brust zu vermindern.

Die Einnahme by Nachtkerzenöl, Ginkopräparaten heu Johanniskraut kann in zyklusabhängigen Brustschmerzen helfen.

Mehr sehen: Sie Kommen Aus Einer Straße Mit Abgesenktem Bordstein Und Wollen In Eine Andere Straße Einbiegen

Verschiedene homöopathische Medikamente sowie Akupunkturbehandlungen bringen einigen Frauen in Brustschmerzen Erleichterung.