Sex zu beginn der schwangerschaft

Smoking during Pregnancy, Rates, Trends, danger FactorsR.L.Bergmann1 , 2 , K.E.Bergmann1 , 2 , S.Schumann1 , R.Richter1 , J.W.Dudenhausen1 , 2

Du schaust: Sex zu beginn der schwangerschaft

1Kliniken für Geburtsmedizin, Charité Centrum für Frauen-, Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsmedizin Berlin2Kaiserin Auguste Victoria gesellschaft für präventive Pädiatrie
Also easily accessible at
*

Mehr sehen: So Viele Haare Hat Ein Mensch Durchschnittlich Auf Seinem Körper Stellen

*

Mehr sehen: St Josef Am Berg Drehorte - Rauris Wird Zur Filmkulisse

*

Zusammenfassung

aufzug und Fragestellung: Das Wissen um die negativen Wirkungen von Rauchens bewegt anzeigen einen Teil das Schwangeren dazu, das aufzugeben. Welcher anteil der Schwangeren in uns raucht und mit welcher Merkmalen dieses Verhalten damit verbundenen ist, behandelt der vorliegende Beitrag. Methoden: Daten von Mikrozensus, mehrerer Bundesgesundheitssurveys, des Kinder- und Jugend-Gesundheits-Surveys, ns Perinatalerhebung und von Euro-scip III werden vorgestellt, verglich und bewertet. Außerdem werden die Ergebnisse privatgelände Studien vorgestellt, mit denen ns „Underreporting” veranschlagt wird. Ergebnisse: Der anteil der Raucherinnen im alter von 15 bis um 45 Jahren liegt in 36–45 %. Dies Prävalenzen dürften auch für den start der Schwangerschaft zutreffen. In dem Gegensatz damit Rauchverhalten der Männer, ns seit einigen Jahren leicht zurückgeht, stieg die breitete des Rauchens in Frauen bei den letzte 20 Jahren an. In niedrigem Sozialstatus und rauchendem kollege findetman einen höheren Raucheranteil, auch unter den Schwangeren. Nach unsere Untersuchungenunterschätzen das Perinatalerhebungen und die subjektiven erklärungen der Schwangeren ns wahre diffusion des Rauchens um herum mindestens einen Drittel. Weniger wie die Hälfte geben ns Rauchen an der Schwangerschaft auf. 76 % der krapfen Gynäkologen gaben an, dass sie sich für die Rauchentwöhnung von Schwangeren zuständig fühlen, aber nur 12 % behalten dies für erfolgreich. Schlussfolgerungen: Unter Berücksichtigung vorhandener daten und privatgelände Ergebnisse zu „Underreporting” raucht bei Deutschland etwa einer Viertel aller Schwangeren während das ganzen Schwangerschaft. Damit verstehen jährlich etwa 150 000 Kinder geboren, die aufgrund Zigarettenrauch in der Schwangerschaft nachhaltig geschädigt wurden. Die Situation zulässig man zu Recht zusammen „Nationales Unglück” bezeichnen.

Abstract

Knowledge des the risks of smoking during pregnancy induces just part von the pregnant women to give hoch smoking. How numerous pregnant women an Germany acting from the beginning zu delivery, and what characterises these smokers, zu sein the topic of this article. Methods: Results from die German Mikrozensus, several national surveys, perinatal statistics and Euro-scip III space presented, compared, and assessed. Findings of our own studies conducted bolzen 1999 and 2002 at the obstetric department and gynacological practices in Berlin allow an insight into die magnitude of “underreporting”. Results: In die ages 15–45 years 36–45 % von German frau smoke, prevalence rates that probably are valid even weil das the beginning of pregnancy. While smoking cigarettes prevalence bei men has reduced during the tonnage 20 years, over there is bei increasing trend in women. Ns prevalence is higher in pregnant women des low social status, life with cigarette smoking partners and those von German nationality. Weist most, hilfreich of die women give up smoking throughout pregnancy. Assuming in “underreporting” an pregnant women of at the very least one third, ns prevalence von smoking up zu delivery zu sein 24 %. Although 76 % of the practicing gynacologists an Berlin feel responsible zum smoking counselling, just 12 % are encouraged that it is successful. Conclusions: A quarter of the pregnant women in Germany acting through zu delivery, which means that 150 000 newborns über year oase been exposed kommen sie passive smoking in utero, und its long-term health and wellness effects, which zu sein a national disaster.