Tomaten Und Paprika Zusammen Im Gewächshaus

Egal wenn im Hochbeet, von Gemüsegarten hagen im Gewächshaus, Tomaten gehören kommen sie den Klassikern schlechthin. In richtigen Planung ns Tomatenbeets gehört das Mischkultur kommen sie den am wichtigsten Aspekten einer erfolgreichen Anzucht. Welcher Pflanzen sich mit von Nachtschattengewächs vertragen und welche nicht ist einer essentieller Punkt, um eine ertragreiche Ernte kommen sie erhalten und inbegriffen die Nutzung von Bodens zu optimieren. Sie werden betäubt sein, was für einer Vielfalt sich hier präsentiert.

Du schaust: Tomaten und paprika zusammen im gewächshaus


Mischkultur

Warum eine Mischkultur?

Mischkulturen sind eine Variante des klassischen Gemüsebeets, das schon schon seit Jahrtausenden angewendet wird, um den boden und die Pflanzen vor Nährstoffmangel, Schädlingen und Krankheiten kommen sie schützen. Werden verschiedene Pflanzenarten unterschiedlicher Familien kommen sie den Tomaten gesetzt, profitieren diese von deren Eigenschaften. Importieren passende Arten miteinander bei das sugar beet gesetzt, funktionieren diese als Gemeinschaft, einer Biozönose. Sie reichern das Böden mit ihr Wurzelexsudaten, das Nährstoffausscheidungen ns Pflanzen, in und vermengen gleichzeitig dein Duftstoffe.

*
*
*
*
*
*
*
*
Kartoffel-Pflanzen in dem Garten

Gurken (bot. Cucumis sativus)

beide Pflanzen benötigen komplett ist anders Standorte und sorgen deshalb für viel Probleme, wenn sie nebeneinander gepflanzt werdenverzichten sie aufgrund das folgenden Punkte eher komplett an den GurkenanbauTomate: möglicher Befall weil BraunfäuleGurken: möglicher Befall weil Spinnmilben und MehltauKümmerwuchs an beiden Arten möglich

Erbsen (bot.

Mehr sehen: Vergleich: Side By Side Kühl Gefrierkombi Ohne Festwasseranschluss

Mehr sehen: In 3 Sätzen: Zusammenfassung Von Shades Of Grey Inhalt Band 1

Pisum sativum)

aufgrund ns Platzbedarfs beider Pflanzen und ns Wurzelausscheidungen vertragen wir Erbsen nicht neben Tomatenpflanzeneine Möglichkeit, die beide jedoch kommen sie kombinieren, liegt an der Verwendung über Ringelblumen. Pflanzen sie diese einfach zwischen die Erbsen und Tomatenpflanzen in dem Abstand von 30 Zentimetern und schon haben sie eine Kultur, die funktioniertdazu locken die blumen zahlreiche Bestäuber an.

Die folgen Pflanzen sollten sie ebenfalls vermeiden:

Fenchel (bot. Foeniculum vulgare)Rote Beete (bot. Beta vulgaris subsp. Vulgaris Conditiva Group)Rotkohl (bot. Brassica oleracea convar. Capitata var. Rubra L.)